Archiv

Archive for the ‘Print’ Category

Sächsische Dampfschiffahrt versenkt Flotten-Chef

21. November 2013 1 Kommentar

mopoHeute in der „Dresdner Morgenpost“ exklusiv zu finden: Der Chef der Sächsischen Dampfschiffahrt, Sebastian Meyer-Stork (51), wurde am Dienstag mit sofortiger Wirkung beurlaubt! Die Firma betreibt 13 Schiffe – für sie ist nun Reeder-Witwe Karin Hildebrand zuständig.
An der SDS GmbH ist der Freistaat mit 51 Prozent beteiligt. Stephan Gößl, Sprecher im Finanzministerium zur „Morgenpost“: „Ja, Herr Meyer-Stork wurde am Dienstag abberufen. Für ihn wurde Frau Karin Hildebrand als Geschäftsführerin berufen.“ Gründe nennt er keine: „Dies ist eine Personalentscheidung der Gesellschafter.“
IMG_2316Karin Hildebrand firmiert im Internet bereits als SDS-Geschäftsführerin. Ihr 2010 verstorbener Ehemann Klaus übernahm für die Conti-Gruppe (Schifffahrtsbeteiligungen) 1992 die Dresdner „Weiße Flotte“ von der Treuhand und investierte 36 Mio. Euro. Seitdem heißt die Firma Sächsische Dampfschiffahrts-GmbH & Co. Conti Elbschiffahrts KG.
Grund für die Beurlaubung sind wohl dramatisch schlechte Bilanzen! Fuhr die SDS Mitte der 2000er Jahre noch Gewinne von bis zu 1,4 Millionen Euro ein, werden für 2012 nur noch 70 000 Euro taxiert – der entsprechende Jahresabschluss wird in den kommenden Tagen veröffentlicht. Noch schlimmer das laufende Geschäftsjahr 2013: Hier werden hohe sechsstellige Verluste erwartet.
Dieser Tage hätte der Vertrag mit Meyer-Stork verlängert werden müssen – er läuft am 31. Juni 2014 regulär aus. Offenbar genug Gründe für die Gesellschafter, die Reißleine zu ziehen.

Der komplette Text ist in der heutigen Ausgabe der „Dresdner Morgenpost“ zu finden!

Advertisements

Leistungsschutzrecht – darum geht’s…

27. Februar 2013 Kommentare aus

Müssen Verlage ihre Arbeit, die Redakteure erstellen und Geld kosten, kostenlos Google überlassen? Der Suchmaschinenanbieter erhält für die Verlagsleistung Geld von Werbetreibenden, will es aber nicht mit den Erzeugern teilen. Google meint, alles muss kostenfrei sein im Internet… Doch warum kassiert man dann die Werbemillionen? Es geht wohl eher um das eigene Monopol und das eigene Geschäftsmodell. Zeit wird’s, dass der Leistungsschutz kommt. Hier die Anhörung im Bundestag der Verlagschefs, darunter Julia Jäkel von Gruner und Jahr.

Bye, bye, FTD!

6. Dezember 2012 Kommentare aus

FTD - letzte Ausgabe

Nun ist es soweit, die letzte Ausgabe der Financial Times Deutschland (Gruner + Jahr) ist da. Am 7. Dezember ist nun tatsächlich Schluss. 350 Kollegen in Hamburg am Baumwall hatten ihr bestes gegeben, geschuftet, gekämpft, gehofft – doch nun ist es vorbei. Vor allem in den letzten Wochen haben die Kollegen an allen Standorten der FTD bewiesen, was sie für Profis sind. Bis zum Schluss waren sie hoch professionell und haben die Qualität weiter auf Höchstform gehalten. Ich hoffe für jeden, dass er bald einen neuen Job findet… Ihr ward spitze und werdet in der Presselandschaft fehlen! Weiterlesen …

„Sachsens Glanz und Preußens Gloria“ bei Facebook

4. November 2012 1 Kommentar

Auch bei Facebook ist das Buch „Sachsens Glanz und Preußens Gloria“ nun zu finden. Mit vielen Fotos und Infos – einfach mal reinschauen!

OLT-Express: Dresden bekommt neue Flugziele

30. August 2012 Kommentare aus

Ab Oktober macht der Flughafen „Dresden International“ seinem Namen alle Ehre. Denn OLT-Express wird ein echtes Drehkreuz an der Elbe errichten: Ab 15. Oktober geht es mit der OLT von Dresden nach London, Budapest und sogar Wien. Auch die Strecke nach Hamburg wird „aufgestockt“. Weiterlesen …

Mika: Neues Album und gay

19. August 2012 Kommentare aus

Was für Neuigkeiten, die durch die Newsmagazine tickern: Mika (28) ist schwul. Ähm was? Ja, der britisch-libanesische Sänger steht nun offen dazu, dass er lieber Männer mag als Frauen. Nur, wo ist da jetzt die Neuigkeit? Klar, bislang äußerte sich Mika eher schwammig, was seine Neigung betrifft – gab gelegentlich an, bisexuell zu sein. Doch mal ehrlich: Hat irgendwer daran gezweifelt? Spätestens seit dem Song „We are golden“ war doch wohl alles klar. Und ein echtes Geheimnis hat er in seinen Videos auch nie draus gemacht. In einem Interview mit dem „Instinct“-Magazin erklärte er, dass er homosexuell ist. „Wenn du mich fragst, ob ich schwul bin, dann sage ich Ja. Handeln diese Songs von meiner Beziehung mit einem Mann? Dazu sage ich auch Ja.“ Ob er aktuell vergeben ist, dazu schweigt er.

Wesentlich spannender dürfte doch für Fans hingegen diese Meldung sein: Am 11. September 2012 erscheint endlich das neue Album (nach drei Jahren): „The Origin of Love’.

(Bild: http://www.mikafanclub.com)

Sachsens Glanz – in BILD beworben

14. August 2012 Kommentare aus

Er kann es einfach nicht lassen: Rentner Albrecht Börner stänkert weiter gegen „Sachsens Glanz und Preußens Gloria“. Das Buch zur gleichnamigen und sehr erfolgreichen Morgenpost-Serie aus dem vergangenen Jahr, verkauft sich seit Mai ganz gut im Handel. Es erinnert an die einzigartige TV-Serie, erzählt jedoch unabhängig davon die Geschichte August des Starken und seiner Gegenspieler locker und unterhaltsam, erklärt zu dem, was von „Glanz und Gloria“ heute noch übrig ist. Doch Albrecht Börner meint, er in persona habe die „Titelrechte“ – obwohl sein Verlag diese ordentlich verkauft hat. Heute nun versucht er es mal via BILD-Zeitung…

Weiterlesen …