Archiv

Archive for the ‘Kirche’ Category

Dresden: Das passiert am 13. Februar

11. Februar 2012 Kommentare aus

So, noch zwei Tage, dann jährt sich wieder der wichtigste Gedenktag der Stadt Dresden. In der Nacht vom 13. zum 14. Februar haben 1945 englische und amerikanische Kampfflieger die Stadt in Schutt und Asche gelegt. Der von den Nazis in die Welt getragene Krieg kam zurück ins Reich, traf unschuldige Zivilisten, Flüchtlinge, aber auch Militärs und Nazis (von denen es in DD mehr als genügend gab) –  der wichtige Bahnkontenpunkt für die Reichswehr wurde zerstört, aus den acht KZ-Außenlagern konnten Gefangene fiehen. Bis heute  ist dieses Ereignis in der Stadt traumatisch zu spüren. Seit einigen Jahren jedoch verklären (Neo-)Nazis dieses Ereignis und versuchen die Opferrolle herauszukehren. Und sich selbst als die einzigen zu gerieren, die an die Zerstörung erinnern. Genau das darf nicht passieren! Jeder Dresdner hat das Recht seiner Stadt und auch verstorbenen Angehörigen zu gedenken. Aber politisch diesen Tag für krude, perverse Ideologien zu missbrauchen, ist nicht akzeptabel!

Weiterlesen …

Danke und guten Rutsch nach 2012!!!

31. Dezember 2011 Kommentare aus

Alles vorbei. Nix geht mehr. 2011 ist um! Ein ereignisreiches Jahr – wenn ich mal persönlich zurückschaue. Schöne Urlaube auf meiner Lieblingsinsel, spannende Dienstreisen, tolle Ausflüge, lustige Partys, schöne Abende, unterhaltsame Tage, neue Wohnung, neue Freunde… Irgendwie kann man am Jahresende nicht wirklich meckern. Auch wenn nicht alles zu 100 Prozent perfekt war. Aber diesmal gab es keine Knochenbrüche oder größere Katastrophen. Ist ja auch schon mal was, oder? Politisch sah das dieses Jahr ganz anders aus, wenn man an den Euro, Europa, Arabien, Iran… denkt, dann kann einem Bange werden. Weiterlesen …

J.C. und der alte weiße Mann

24. September 2011 Kommentare aus

J.C. schüttelt den Kopf. Der alte weiße Mann löst seltsame Reaktionen aus. Als wäre er ein Popstar, so jubeln sie ihm zu. Plakate werden geschwenkt. Fahnen flattern im Wind. Menschen halten ihm ihre Säuglinge in einem Stadion entgegen. Er küsst sie. Mit 84! Wider der Natur, denkt J.C. Doch die Menschen sind außer sich, scheinen berauscht von Drogen. Auch das Fernsehen ist im Ausnahmezustand: „Er hat gerade noch ein Kind bekommen“, sagt der Reporter der ARD-Sondersendung Nr. 347 euphorisch. Donnerwetter, denkt J.C. Der Alte hat es raus. Unbefleckte Empfängnis und dann auch noch gleich und sofort ein vollkommen fertiges Kind. Mit Kleidung!

Weiterlesen …

Warschau & Krakau: Polen-Galerien sind online…

6. August 2011 1 Kommentar

So, nun hab ich es endlich geschafft: Die beiden Bilder-Galerien aus Polen sind online gestellt. Einfach mal auf meine Website klicken und dann in den Urlaubsbildern rumschnüffeln. Okay, es war kein Urlaub in Polen, sondern eine Dienstreise. Einige Bilder fehlen auch noch, die werden dann im September reingestellt, wenn die Serie um „August den Starken“ durch ist. Sind noch ein paar Nette dabei. 🙂 Aber jetzt erstmal sind es überwiegend schöne Stadtimpressionen aus Warschau und Krakau

Auf Augusts Spuren…

27. Juli 2011 1 Kommentar

So, da wären wir. Nach über acht Stunden Fahrt sind die lächerlichen 600 Kilometer geschafft. Da es aber in Polen irgendwie keine Autobahnen gibt, hat es so lang gedauert.
Warschau selbst ist auf den ersten Blick eher gewöhnungsbedürftig. Trist, grau, ost-modern. Aber das miese Wetter (Dauerregen) hat seinen Anteil dran.
Gerade kommen wir von einem ersten Rundgang durch die Altstadt zurück und sind mehr als positiv überrascht. Tolle Strassen, superschöne Häuser und ganz tolle Ecken. Natürlich steht an jeder zweiten Straße eine Kirche, wo einen der verstorbene Papst anschaut. Weiterlesen …

Gran Canaria ist überraschend grün!

15. April 2011 1 Kommentar

Von wegen sonnenverbrannt und braun-grau! Während unserer Inselrundfahrt zeigte sich GranCan grüner als je zuvor. Der erst kürzlich runtergerasselte Regen hat die Berge erblühen lassen: Sträucher, Bäume und Steppengräser blühten in allen Farben: von weiß, gelb, orange, rot bis hin zu blau und lila. Selbst in den sonst total verbrannten Regionen war es grün. Weiterlesen …

Willkommen im Kommunismus

26. März 2011 1 Kommentar

Nein, das ist nicht zynisch gemeint, sondern ernst: Ich bin zurück im real existierenden Kommunismus. Gleich zu bewundern am Flughafen, wo die Uniformierten in viel zu großen grünen Uniformen rumrannten, natürlich reichlich mit Orden behangen. Die Stadt Hanoi hingegen wirkt seltsam westlich; Leuchtreklamen, Werbung und westliche Autos.

Weiterlesen …