Startseite > Arbeit, Dienstreise, Medien, Nepi, Politik, Print, Sachsen, Welt > St. Petersburg – da sinn ‚wa

St. Petersburg – da sinn ‚wa

2. Oktober 2011

Na, flott ging es ja. Kaum aus Berlin weg, ging es schon wieder runter. Die 2.10 Stunden Flug vergingen wie nix. Zum Glück – denn der Service bei Air Berlin lässt immer mehr zu wünschen übrig. Vom Flughafen ging es in der Eskorte quer durch Petersburg – 10 Minuten brauchte der Harakiri-Fahrer bis zum Newski-Prospekt, wo unser Hotel – das Grand Hotel Europa – steht. Ob ich mich allerdings hier an die Bar setzen werde, ist eher ungewiss, laut Reiseführer ist es nicht nur das bekannteste, sondern auch mit Anstand teuerste Hotel in Petersburg.🙂

So, hier erstmal ein paar Fotos, aus dem Bus aufgenommen…

Diese Diashow benötigt JavaScript.