Startseite > Arbeit, Dresden, Firmen, Medien, Nepi, Print, Privat, Sachsen, Youtube > Druckerei: So entsteht die Morgenpost

Druckerei: So entsteht die Morgenpost

22. Januar 2012

Ja, jeden Morgen liegen sie am Kiosk, in Verkaufsboxen oder – noch bequemer – gleich im Briefkasten: Die Dresdner-, Chemnitzer Morgenpost oder auch die Sächsische Zeitung. Doch wie entstehen die Blätter eigentlich, nachdem die Redakteure und Gestalter ihre Arbeit erledigt haben? Wir, ein Teil der Redaktion der Morgenpost, wollten es wissen und besuchten die eigene Druckerei in Dresden-Hellerau, den Zeitungsdruck des DD+V. Dort werden täglich 50 Tonnen Papier eingespannt, in vier Drucktürmen bedruckt, beschnitten, gefalzt, mit Beilagen bestückt, verpackt und an über 1 000 Zusteller ausgeliefert: