Startseite > Dresden, Flughafen, Nepi > Air Berlin dampft Dresden und Leipzig ein

Air Berlin dampft Dresden und Leipzig ein

15. Januar 2013

engelDie ins Trudeln geratene Fluggesellschaft Air Berlin streicht ihr Angebot in Sachsen zusammen! Schon ab Montag werden Dresden und Leipzig seltener angeflogen – beide Airports so systematisch vom Knotenpunkt Nürnberg abgekoppelt. 400 Millionen Euro soll die Airline bis Ende kommenden Jahres einsparen – 900 von 9 300 Jobs sollen abgebaut, die Flotte von 158 auf 142 Maschinen reduziert werden. Das Sparprogramm „Turbine“ schlägt nun aufs sächsische Streckennetz durch!„Ab 21. Januar und bis zum 29. April fliegt die Air Berlin nicht mehr montags ihren Shuttle von Dresden nach Nürnberg“, heißt es vom Flughafen. Nur noch dienstags, donnerstags und freitags ist die Landeshauptstadt an das Winterdrehkreuz Nürnberg angebunden, von wo aus Air-Berlin-Maschinen in alle Welt fliegen. Auch Leipzig wird von vier Starts und Landungen pro Woche auf drei reduziert. Damit platzen viele Urlaubs-Reisen ab Dresden und Leipzig. Immerhin fliegen die meisten sächsischen Touristen direkt mit Air Berlin in ihren Urlaub…
Ob ab Mai, im Sommerflugplan, die Streichung wieder aufgehoben wird, ist offen. Airline-Sprecher Mathias Radowski begründet die Einstellung mit zu geringer Nachfrage: „Air Berlin überprüft fortlaufend das Streckennetz und nimmt unrentable Strecken mit sehr geringer Nachfrage aus dem Angebot.“

Advertisements