Startseite > Dresden, Nepi, Privat > Der Freitag ist eklig…

Der Freitag ist eklig…

19. Februar 2012

Nein, nicht der Freitag an sich. Aber der Freitag abends in der Fitness First in Dresden. Vor wenigen Tagen habe ich hier ja bereits über die Zustände generell geschrieben – übervoll, kaum Schränke und „Kämpfe“ um die Geräte. Doch irgendwie muss ich schon wieder maulen. Vielleicht sollte ich nen „Maulblog Fitness“ aufmachen? Nee, eigentlich geht es heute um ästhetische Sachen in der Sauna…

Sauna an sich ist ja schon grenzwertig. Manche Menschen lieben sie, so wie ich, andere hassen sie. Die die sie lieben, haben auch kein Problem damit, sich nur mit einem Handtuch um die Hüften dort zu bewegen. Andere hingegen, die südlich des Weißwurschtäquators aufgewachsen sind, zieren sich da mehr. Rennen schon mal spontan aus der Sauna, wenn jemand nackt reinkommt (erst recht bei einer Frau!) oder bedecken sich schamhaft mit den Händen bzw. bleiben gleich eingepackt im Handtuch sitzen. Nun, jeder wie er will. Mir wäre das ja zu anstrengend. Aber was eklig ist, ist diese Fraktion, die inzwischen mit Badeklamotten zum Schwitzen antritt. Mit einer schweißnassen Badehose auf den Holzbrettern zu sitzen, dass geht mal gar nicht. Ich will nicht wissen, was da für Bakterien am Holz kleben bleiben. Zumindest ein Handtuch könnte man ja drunter tun! Bäh!!!! Sagt man was, wird man schief angeschaut.
Aber das kommt eigentlich jeden Tag vor. Wirklich freitags-typrisch ist die Pärchenbildung. Denn Freitags fallen verliebte Paare ab 20 Uhr in der Sauna ein. Die stehen dann erstmal unter der Dusche und knutschen. Wo ohnehin selten beide Duschen mal funktionieren und die anderen Leute warten müssen (siehe letzte Woche). Dann wechseln sie auf den schmalen Gang und trocknen sich gegenseitig ab. Toll! Haben die kein zu Hause? Nicht, dass mich sowas i der Öffentlichkeit stört, aber in der Sauna hat das nix zu suchen. Erst recht nicht, wenn man dann (zwei Paare gestern) auch noch beginnen muss, sich gegenseitig einzucremen. Hallo? Mit dem verschmierten Rücken und Hintern sitzt ihr wenige Minuten später wieder in der Sauna und klebt alles voll. Dass ist ekelhaft!!!

Topen können ja die „verliebten Eincremer“ nur noch „ältere, cremende Damen“. Die, so ab 60, liegen am Freitag gern mal nur mit einem schmalen Handtuch über den Hüften auf der Liege im Ruheraum. Und auch sie Cremen! Bein hoch und dann wird geschmiert – von oben bis unten. Der Anblick, Durch- und Einblick ist nicht schön. Wirklich nicht… Warum tut man so was in der Sauna? Guck nicht hin, kann man sagen. Stimmt, ich versuche mich ja auch hinter der FAZ zu verstecken. Aber es ist so wie bei einem Autounfall, man schaut trotzdem angewidert hin. Es hat schon einen Grund, warum ich inzwischen gegen gemischte Saunen bin. Allein schon, damit die Saunierer aus südlicheren Ländern sich wohler fühlen können und das Gecreme aufhört!!!

  1. Andreas
    29. Februar 2012 um 10:04

    Hallo,

    es gibt auch enorm viele homosexuelle Männer bei Fitness First. Das ist soweit kein Problem, man ist tollerant. Wenn ich in der Sauna bin, möchte ich soweit meine Ruhe haben und kein Gespräch ans „Bein gebunden“ bekommen. Aber es gibt dennoch genug Männer, die sich für andere interessieren… „Wird Dein Piercing auch heiß?“ oder „Ach, da hast Du ja auch ein Piercing“ und gipfelt meistens in „Darf ich das mal anfassen?“… Und nein… man verweigert immens das Gespräch und wird ignoriert…

    Verliebte Pärchen oder einfach Fitness First Affairen treiben es bunt. So gibt es in der Sauna schonmal einen oralen Quicki oder Handbetrieb. Das Schwimmbecken eignet sich auch außerordentlich gut für die schnelle Nummer zwischendurch und wird eigentlich nur noch vom Quicki im Solarium getoppt. Aber Geiz lässt grüßen… „man“ vergißt, das Solarium auch einzuschalten… Hintergrundgeräusche treten so in den Vordergrund🙂

    Tiefe Einblicke gibt es eigentlich bei Damen in allen Altersgruppen. Aber Frauen wollen angeschaut werden und selber aktiv nach Männern schauen, sonst würden sie in ihre eigene Sauna gehen (die auf Nachfrage in dem Moment leer ist). Zu Beginn sind sie meistens schüchtern, nach 3-4 min wird die Beinschere gelöst und wer will, kann dann den Einblick genießen. Manchmal wird auch ein kleines Spiel daraus. Frau streift sich den Schweiß genüsslich ab, ich als Mann kann das auch! Jeder schaut, spielt… aber niemand starrt oder belästigt!

    Die geschilderten Erlebnisse treten nur sporadisch auf und sind keinesfalls Normalität. Und Leute… beim Saunabesuch Handtuch drunter! Die Badehose allein reicht nicht aus. Und sich alle 15s den Schweiß mit viel Geräusch abzustreifen ist ekelhaft.

    Achja… Der deutsche Bürger ist König in der Reservierung von Liegen. Schaut Euch die Hausordnung an! Reservieren von Liegen ist verboten!!!

    Viele Grüße aus Dresden

  2. Sylvie
    7. März 2012 um 21:01

    hm, also ich habe lange Freitags abends die Kurse in der FiFi gegeben und bin danach auch in die Sauna, mir ist sowas nicht aufgefallen. Keines der hier extrem genannten habe ich erlebt oder davon gehört. Ich denke durch die Zusammenlegung der 1 und 2 sind es einfach zu viele Leute geworden. Besser wäre es aber mal bei FiFi direkt zu motzen oder zu kündigen. Solche Posts finde ich immer ein bischen zu krass (auch wenn ich nicht mehr dort arbeite).

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.