Startseite > Gran Canaria, Nepi, Privat, Urlaub, Welt > Es wackelt, spuckt und eine Insel entsteht…

Es wackelt, spuckt und eine Insel entsteht…

16. November 2011

Na, jetzt geht es aber ab: Zwei Erdbeben mit über 4,6 in drei Tagen und Dauererruptionen – der neue Vulkan auf El Hierro ist mächtig aktiv. Inzwischen haben die Behörden ihren Notfallplan ausgeklügelt und können nun innerhalb von vier Stunden 4000 Einwohner aus dem betroffenen Gebiet rausholen.

Gefährlich ist das Gänze, da Geologen der spanischen Behörden eine größere Explosion des Vulkans erwarten, der dann aus dem Meer an die Oberfläche tritt. Zu sehen gibt es allerdings – fünf Kilometer vor der Insel – schon jetzt was: bis zu 25 Meter hohe Säulen aus Schlamm, Geröll, Magma und Gas…

Das Wasser in einigen Dutzend Metern Tiefe ist inzwischen über 220 Grad heiß – rund um die Insel hat es sich um 2 Grad auf 24 erwärmt. Für Neugierige Touristen ist das alles nix, die gesamte Region ist weiträumig abgesperrt. Und auf den anderen Kanaren-Inseln ist (außer auf Teneriffa) nicht mal was vom Erdbeben zu merken…

Advertisements