Startseite > Bau, Dresden, Nepi, Privat, Sachsen > Glücksgas drückt Harbig aus Stadion…

Glücksgas drückt Harbig aus Stadion…

19. Juli 2011

Gut, die Überschrift ist nun etwas weniger griffig. Aber die ganze Aktion ist ja auch wenig sinnvoll und stößt in Dresden kaum auf Begeisterungsstürme. Aus dem neu gebauten – aber dennoch an alter Stelle stehenden – Rudolf-Harbig-Stadion (Dynamo, Dynamo!), wird in diesen Tagen endgültig zum Glücksgas-Stadion…Am 11. Juli wurde der alte Namenszug endgültig demontiert. Seitdem hängt der Name des Sponsors, des Energieversorgers „Goldgas“ aus Nürnberg – die Marke Glücksgas gehört zu ihm und man hat den Stadtionnamen nun für fünf Jahre „gekauft“. Der neue Schriftzug ist 23 Meter lang und die Buchstaben 2,68 Meter hoch. Nun wird nur noch die Beleuchtung eingebaut.

Für die Stadt Dresden gibt es – neben diesem bekloppten Namen – übrigens ein echtes (teures) Problem: Dutzende Verkehrsschilder und Hinweistafeln müssen geändert, auch Stadtpläne und Broschüren nun neu gedruckt werden.

  1. steph
    19. Juli 2011 um 23:39

    unbelievable!

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.