Startseite > Bau, Dresden, Nepi, Privat > Ein Griff in Klo…

Ein Griff in Klo…

3. Juli 2011

… ist Dresden im Herzen der Altstadt gelungen. Die „Kunst im öffentlichen Raum“, die direkt an der Prager Straße einen Blick in die Kanalisation werfen soll, ist schon während der Bauzeit als „Klokino“ bezeichnet worden. Nun ist der Bau seit einer Woche eröffnet. Und, wie soll man es beschreiben? Ein echter Griff ins Klo! Man sieht nix, man hört nix und zum Glück riecht man nix.

Es geht ein paar Stufen nach unten. Dann kann man durch eine Panzerscheibe schauen. Dahinter, wenn man was erkennt, ist frisch gemauerter Ziegel zu sehen und ein bisschen Wasser. Da die Luftfeutigkeit entsprechend hoch ist, beschlägt das Panzerglas und man erkennt nix. Aber dem will die Künstlerin bald entgegen treten: Das Klokino bekommt eine Klimaanlage. So ein Sch..!

Diese Diashow benötigt JavaScript.