Startseite > Internet, Medien, Politik, TV, Welt, Youtube > Guttenberg: Vor dem falschen Doktor, ein falscher Job!

Guttenberg: Vor dem falschen Doktor, ein falscher Job!

23. Februar 2011

Vor dem Deutschen Bundestag druckste (Selbst-)Verteidigungsminiter von und zu Guttenberg heute wegen seines Doktortitels rum, meinte, er sei „damit überfordert“ gewesen. Überfordert? Jeder Schüler, der seine Hausaufgaben aus dem Internet klaut bekommt eine 6, jeder Stundent fliegt von der Uni. Bei Guttenberg ist das angeblich okay. Hat ja nichts mit seiner Arbeit als Minister zu tun. Wirklich nicht? Immerhin unterstehen ihm zwei Bundeswehr-Akademien…  Seine Maßstäbe bei Vergehen in Afghanistan, auf der Gorch Fock und bei der Affäre um die geöffneten Briefe waren ganz andere als die, die er jetzt bei sich ansetzt.

Übrigens, der Uni-Chef aus Bayreuth sagt zur Aberkennung des Titels heute Abend: ‚Die wörtliche und sinngemäße Übernahme von Textstellen ohne hinreichende Kennzeichnung verstoße gegen die Rechtsprechung.‘  Aha, ein Gesetzesbrecher!

Und das ist nicht alles: Guttenberg hat offenbar auch nie in einem „großen“ Familienunternehmen gearbeitet und Verantwortung getragen. Einfach mal diese Video ansehen und sich eine eigene Meinung bilden:

  1. trudel
    17. März 2011 um 16:14

    Und K.T. ist nicht betreten UND im Regierung stehen kann?

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.