Startseite > Dominikanische Republik, Internet, Medien, Nepi, Urlaub > Hurrikan Tomas ist auf Hispaniola

Hurrikan Tomas ist auf Hispaniola

5. November 2010

So, nun isser also da, der Hurrikan. Zumindest hat er es seit ein paar Stunden wieder auf Hurrikanstärke geschafft, nachdem der als Monsterhurrikan angekündigte Tropensturm ja ganz schön geschwächelt hat. Heute Nacht war es absolut windstill, keine einzige Wolke war zu sehen und die Sterne funkelten was das Zeug hielt.
Vor vier Stunden ist Tomas nun auf Hispaniola aufgeschlagen, allerdings über 500 Kilometer westlich von Punta Cana – im letzten Zipfel von Haiti. Das Auge soll 60 Kilometer groß sein. Wir merken ihn durch fiese fette Regenwolken und eine extreme Luftfeuchtigkeit. Sturm ist hier keiner, da war es in den vergangenen drei Tagen windiger. Schon ab dem Nachmittag soll es aufreissen. Hoffen wir mal, dass es in Haiti nicht so fett kommt. Dort soll es bereits einen Toten gegeben haben. Ein Flüchtlingsstrom wird an der Grenze zur DomRep erwartet, weswegen angeblich die Mobilmachung (laut Internet) angeordnet wurde. Aber nochmal: Von alldem bekommen wir hier rein gar nix mit!
So, jetzt Frühstück!