Startseite > Firmen, Kabel Deutschland, Medien, TV > MTV baut kräftig um und ab

MTV baut kräftig um und ab

5. Oktober 2010

Irgendwie ist in die Fernsehlandschaft Bewegung gekommen: Immer mehr Sender setzen auf HD. Andere, wie RTL und Co., versuchen ihre regulären Programme in Bezahlsendern (RTL Crime etc.) zu versilbern. Noch einen Schritt weitere geht MTV: Ab Jahresbeginn 2011 wird der bisherige Free-TV-Sender in einen Pay-Kanal umgewandelt. Die bestehende TV-Landschaft wird damit wieder ein weiteres Stück dünner. Wobei, um MTV in der derzeitigen Form ist es nicht schade…

Weg vom Free-TV ist die Losung bei MTV. Ab Januar wird man nur noch als Pay-TV zu empfangen sein, so teilt es die Muttergesellschaft Viacom mit. Damit bleibt in Deutschland nur noch VIVA als Aushängeschild des Medienkonzerns frei empfangbar. Traurig ist das schon, wenn man dran denkt, dass noch vor zehn Jahren vier (echte) Musiksender der Firma zu empfangen waren: MTV, MTV2, VIVA und VIVA 2 (die von MTV einst aufgekauft wurden).

Doch seit Jahren geht es mit MITV bergab: VIVA 2 und MTV2 wurden abgeschaltet – VH1 ins Pay-TV verschoben. Musik spielt bei MTV und VIVA seitdem nur noch eine untergeordnete Rolle. Shows und Teenie-Serien dominieren das Programm. Wirkliche Musik ist meist nur noch im Nachtprogramm zu genießen. Oder eben im Pay-TV: Bei Kabel Deutschland sind im Homepaket unter anderem VH1, MTV Hits und MTV Dance zu sehen. Und auch MTV Entertainment. Allerdings bringen die genauso viele belanglose Shows wie das „echte“ MTV.

Nun wird ab 1. Januar also alles anders bei MTV. Der reguläre Sender wird ins Pay-TV verschoben. Ob er damit wieder musikalischer wird, ist völlig offen. Wünschenswert wäre es, aber wenig wahrscheinlich: Denn Viacom kündigt heute ebenfalls an, dass MTV Entertainment im Januar eingestellt wird. Wahrscheinlich wären die Dopplungen keinem zuzumuten gewesen – gerade nicht im Pay-TV. Neu hinzu kommen soll MTV Brand NEW. Ob dieser Sender wirklich brand-neue Musik bringt bleibt abzuwarten. Wünschenswert wäre für Musikfans, dass nach Viacom nun auch Kabel Deutschland seine Musik-Landschaft anpasst und komplettiert. Es fehlen noch einige MTV’s im Home-Paket, etwa MTV Rock oder MTVNHD. Für ein gut gebündeltes Musik-Paket – mit den anderen bereits zu empfangenden Musiksendern – finden sich bestimmt genügend Zuschauer.

Immerhin schreibt MTV selbst, dass Rock endlich kommen könnte: „Wenn Ihr Euch im nächsten Jahr für MTV im Fernsehen entscheidet, dann bekommt Ihr im Bezahlangebot nicht nur werbefreies MTV, sondern auch noch die reinen Musiksender MTV Rocks, MTV Hits und MTV Dance. Zusätzlich gibt es ab Januar auch noch MTV brand:new. Das sind die Supercharts in XXL, also alle relevanten und angesagten Clips, jeden Tag 24 Stunden, sieben Tage in der Woche.“