Startseite > Arbeit, Dresden, Nepi, Privat, Website > Zurück im Leben

Zurück im Leben

22. September 2010

Fast vier Monate sind nun seit meinem Unfall (Talus-Fraktur) vergangen. Und so langsam kämpft sich der Fred zurück ins Leben. Seit zweieinhalb Wochen ist mein „Astro-Stiefel“ ab. Seit dem darf ich auch endlich wieder Arbeiten gehen. Doch, der Schock kam (mal wieder) danach: Nix mit Loslaufen, wie ich es dachte. Ganz im Gegenteil. Ein erster Schritt ohne Stiefel und prompt kippte ich nach vorn weg. Klar, Muskeln, Sehnen, Bänder – alles hatte sich zurückgebildet. Seit dem heißt es statt Stiefel – Schiene! Und natürlich weiter mühsam auf Krücken humpeln.

Aber, Reha sei Dank, es wird. Waren es erst Schritte mit Krücken, bei denen ich endlich wieder auftreten durfte. Dann, nach wenigen Tagen, die ersten unbeholfenen Schritte zu Hause ohne Krücken. Okay, es war mehr ein Tappsen. Aber, es ging schon mal ohne, wenn auch mit Schmerzen. Die waren es wert, konnte ich mir doch endlich mal selbst was aus der Küche holen und in meinen Händen transportieren. Am ersten Wochenende dann ein kleiner Rückschlag – der Fuss war rot verfärbt und dick. Panik! Doch schon einen Tag später war wieder alles normal. Und seit dem geht es Schlag auf Schlag. Seit einer Woche laufe ich zu Hause und auf Arbeit ohne Krücken herum. Jeden Tag wird es einen Tick flüssiger. Und die Krücken brauch ich nur noch draußen zur leichten Unterstützung.

Vorigen Mittwoch bin ich das erste Mal Treppen ohne Hilfen nach oben gestiegen. Am Montag zum ersten Mal auch runter. Letzten Freitag hab ich auch das erste Mal die FitCom wieder besucht – Radfahren mit dem kaputten Bein. Das war zwar deutlich zu spüren, aber auch danach lief es wieder flüssiger. Und diesen Montag hatte ich meine Einführungskurse im Studio, was ich alles machen kann. Eigentlich alles – nur mit weniger Kilo und natürlich nicht Rennen und Springen. Aber Schritt für Schritt wird es. Gestern, zum Abschluss-CT konnte ich dann auch das erste Mal wieder Autofahren. Ein Meilenstein. Und heute – tätä – bin ich zum ersten Mal ohne Schmerzen und Schiene am Morgen durch die Wohnung gelaufen. Sonst spielte besonders früh der Fuss verrückt und fühlte sich an wie püriert. Doch heute war der Schmerz weg und der Gang noch flüssiger. ZU dem war heute die offiziell letzte Physio – mal schauen, ob ich noch eine rausschlagen kann. Aber so wie ich die IKK kenne…

Es geht also spürbar voran und dem Urlaub im November sollte nix mehr im Wege stehen. Jetzt muss mich nur noch mein Chirurg kommenden Montag Gesund schreiben. Dann dann ist auch das finanzielle Desaster mit dem Krankengeld beendet. Zeit wird’s! Nie wieder eine Fußverletzung!!! Ach ja, da ich weiß, wie hungrig auf Informationen man ist, wenn man frisch verletzt ist, werde ich in den kommenden Tagen auf meiner Web-Site eine Seite einrichten, mit allen Infos die mir geholfen haben, die ich selbst gesammelt habe und die ich im Internet zur Talus-Fraktur (Sprunggelenk) gefunden habe…

  1. susanne thieme
    22. September 2010 um 19:36

    Na dann, weiter gute Besserung. Schöner Blog übrigens…

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.