Startseite > Facebook, Internet, Medien > Facebook – Ursachenforschung

Facebook – Ursachenforschung

31. August 2010

Seit kurz nach 15.20 Uhr läuft weltweit auf den ersten Rechner wieder Facebook. Welcher genau der Grund für den weltweiten Ausfall gewesen ist, wird noch analysiert. Facebook selbst geht von einer Störung in der Datenzentrale aus, die bald behoben sein soll.Wenn man den Meldungen von Twitter glaubt, ist Facebook weltweit ausgefallen: England, USA, Australien, Frankreich… Überall twittern User, dass das soziale Netzwerk down ist. An dieser Stelle werden aktuelle Informationen erscheinen zu den Ursachen des Ausfalls.

16.31 Uhr: Ein Angriff von Hackern kann nicht ausgeschlossen werden. Einige Nutzer wurden bei Eingabe von facebook.com auf eine Seite geleitet, auf der man zunächst den Namen seines Computers angeben sollte. Sehr bedenklich…

15.52 Uhr: „Facebook arbeitet mit Nachdruck daran, die Ursache zu finden und zu beheben“, sagte eine Sprecherin von Facebooks PR-Agentur Kulow. Derzeit gehe man in der Hamburger Facebook-Zentrale davon aus, dass es sich um ein technisches Problem handele, das schnell gelöst werden kann.

Advertisements
  1. Claude
    1. Oktober 2010 um 19:55

    Lezte Woche gab es doch wieder einmal ein Ausfall von Facebook. Also ein Fehler, der in letzter Zeit häufiger passiert. Mal sehen, ob sie irgend wann Mittel und Wege finden, um so etwas zu verhindern.

  2. 7. Oktober 2010 um 09:43

    Facebook hatte sich ja für diesen Ausfall entschuldigt, aber eine Lösung für das Problem wurde meiner Meinung nach noch nicht bekannt gegeben. Bleibt abzuwarten, wann es wieder zu einem Ausfall kommt und wie Facebook sich dann dazu äußern wird.

  1. 31. August 2010 um 16:08
Kommentare sind geschlossen.