Startseite > Apple, iPhone, Medien, Youtube > Endlich lästern…

Endlich lästern…

19. Juli 2010
Ja, es wurde höchste Zeit: Mit dem iPhone 4 hat sich Apple endlich einmal ein Problem geschaffen. Ungewollt, aber es ist da. Die Antenne spinnt! Und, als hätten tausende Leute nur drauf gewartet, seit Wochen ziehen sich Lästereien, Beschimpfungen und Unterstellungen durch Blogs und Artikel weltweit in völlig ungewohnter Heftigkeit. Es ist ja auch zu schön, dem Ewig-Gelinger-Apple endlich mal eine Schwäche unter die Nase zu reiben.

Um es vorweg zu nehmen: Ich habe kein iPhone 4. Mein 3G ist leider noch sieben Monate im Vertrag. Aber danach wird es definitiv ein 4G. Aber ich hab mit dem iPhone 4 schon genug rumgespielt, um mir eine Meinung bilden können – immerhin hab ich es fast jeden Tag in der Hand.

Ja, das Antennenproblem ist da. Wenn ich es ganz fest in die Hand nehme und alle Finger um das iPhone presse und darauf achte, dass ich auch komplett den unteren silbrigen Teil des Telefones abdecke, dann sehe auch ich, wie auf dem Display die Balken der Antenne schwinden. Was für ein Skandal! Ich hab es gleich mal bei meinem uralten Samsung-Slider ausprobiert. Und ich bin geschockt: Wenn ich das gesamte Telefon umschließe, ist auch da alles weg! Und nun hat Apple nachgewiesen, dass es auch bei neueren Samsungs und HTC-Smartphones dieses Problem gibt. Was für ein Skandal!

Oder nicht? Nein! Zumindest nicht beim iPhone. Kaum ein Mensch krallt das Telefon so ungünstig und beharrlich, dass es seinen Empfang verliert.  Bei einer normalen Haltung in der Hand ist der Empfang gewährleistet, auch wenn die Balken eventuell leicht schwinden. Einen Gesprächsabbruch hab ich noch nie erlebt. Auch noch nicht von Bekannten gehört. Man liest ja nur hin und wieder drüber… Maule ich deswegen auf Apple? Nein, wieso???

Womit wir beim Lesen wären. Ich glaube, von denen, die am lautesten krähen, hat selber keiner ein iPhone 4. Die, die eins haben, erklären fast nie, ob nur die Balken schwinden oder auch die Gespräche abbrechen?! Denn das dürfte kaum so sein, denn fast alle Test – auch unabhängige – haben belegt, dass das iPhone 4 einen besseren Empfang als sein Vorgänger hat. Es holt sogar in den letzten Ecken noch Empfang raus, wo andere Handys versagt haben.

Natürlich gibt es auch Geräte, die Probleme haben. Wo gibt es das nicht? Wenn man ein solches Montags-Handy erwischt hat, dann soll man es umtauschen gehen. Ist doch kein Problem. Mein erster Samsung-TV ist auch nach einer Woche umgetauscht worden, da er ein technisches Problem hatte. Und nun bin ich seit fünf Jahren zufrieden. Wurde deswegen weltweit ein Skandal gemacht? Nein. Warum auch. Eine Rückgabequote von 5 Prozent ist bei technischen Geräten normal. Auch bei Apple.

Wirklich witzig finde ich ja die Experten: „Wer zwei Antennen berührt, muss ja so was auslösen“…  Wie konnte Apple nur so blöd sein… Ach ja. Leider arbeiten bei Apple nur Deppen – das beweisen die Erfolge. Man kann glaub ich zu 99,99 Prozent davon ausgehen, dass das „Problem“ der freiliegenden Antennen auch den Entwicklern des angebissenen Apfels klar war und man alles versucht hat, dieses Problem zu beseitigen. Und ausgegangen ist, dass es auch geschehen ist. In 95 Prozent der Fälle des iPhone 4 gibt es ja auch kein Problem… Aber die „Experten“ wissen es ja besser. Sie haben die Messdaten und müssen nichts belegen. Warum auch. Meckert sich ja so schön…

Doch nun kommen die offensichtlichen Neider ins Spiel. Viele haben es nicht verkraftet, dass Apple wieder da ist und mit dem iPhone einen echten Wurf gelandet hat. Also freut man sich nun diebisch über die Störungsmeldungen. Dass die Quantität der Nörgler deutlich über der der Betroffenen liegt, wundert da nicht. Es wird endlich mal geschimpft und gemault. Am Besten soll es gleich eine Rückrufaktion geben. Und Geld zurück. Und Entschädigung. Und überhaupt!

Halt! Nochmal: Was hat Apple für ein Problem, was andere nicht haben? Richtig, nicht das der Antenne. Das haben, wie erwähnt, andere Hersteller auch – manche deutlich mehr, andere weniger. Das Problem ist, dass das hochgejubelte iPhone auch nur ein „Telefon“ ist – mit Stärken und Schwächen. Und genau die Medien, Blogs und Foren, die es erst hochjubelten, versuchen es jetzt klein zu bashen. Die großen, jetzt viel zitierten Testagenturen in den Staaten, die müssen sich fragen lassen, was für ein Gerät sie eigentlich vor einem Monat testeten, welches sie damals hochjubelten. Und nun, nach der Aufregung im Internet, plötzlich nicht mehr empfehlen wollen… Seriös ist doch was anderes.

Witzig ist, wenn Apple bei der Vorstellung des Telefones nicht explizit auf die Antennen hingewiesen hätte, die an die Seiten verbaut wurden, hätte wohl niemand extra danach gesucht, ob es Auswirkungen gibt. Kein Mensch hätte das iPhone umklammert und sich anschließend beschwert! Und was passiert nun: Erstmal werden die Bumper ausgeliefert, um die drei bis 5 Prozent zu verbessern, wo es Probleme gibt. Alle anderen Millionen iPhone 4 Käufer bekommen von Apple eine Schutzhülle hinterhergeworfen. Eigentlich ein Grund zu meckern – nur eine Hülle! Puuuh. Das iPhone wird gewiss jetzt an den Antennen leicht verändert. Nicht optisch, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass die Metall-Hülle noch einmal bedampft wird mit einem Nichtleiter und das Problem könnte behoben sein…

Privat: Von mir aus sollen doch alle Nörgler ihre Finger vom iPhone 4 lassen und sich ein HTC oder Nokia kaufen. Dann geht auch die Wartezeit endlich wieder zurück. Niemand wird gezwungen, sich ein Apple-Handy zu kaufen. Warum auch. Aber zu versuchen, über regelrechte Negativ-Kampagnern, ein dennoch wertvolles und einzigartiges Produkt zu defarmieren, ist einfach nur schäbig. Natürlich ist das iPhone nur ein Stück Technik, ein Handy. Aber eben, vor allem fpr seine Besitzer, etwas besonderes. So wie für andere ihr Nokia. Jeder soll doch das kaufen, was er will.

Wie erwähnt, wer wirklich betroffen ist, kann es umtauschen oder zurückgeben. Alle anderen sollten die Klappe halten. Und ich, ich freu mich auf mein iPhone…

  1. jens k.
    20. Juli 2010 um 10:19

    so ein schrott

  2. Thorsten Gr.
    20. Juli 2010 um 10:46

    was meinst du mit schrott? das iPhone? ich hab ein 4er und bin rundweg zufrieden. ich glaub auch, dass das alles panikmache ist und das die leute spass daran haben, mal auf apple einzudreschen. oder meinst du den post an sich? dann disqualifizierst du dich selbst – ich hab hochachtung vor leuten, die sich die mühe geben und das alles mal aufschlüsseln. zumal nepi recht hat!

  3. 21. Juli 2010 um 11:59

    Das iPhone 4 ist kein großer Wurf, es ist ein grundsolides Handy. Mehr aber auch nicht. Dass es das Geld wert ist, wage ich stark zu bezweifeln.

    Alles was darüber hinaus berichtet wird, ist meistens von stark subjektiven Eindrücken geprägt, wie auch dieser Bericht. Wenn schon Begriffe wie „Neid“ oder „Hysterie“ fallen, fehlt von objektiver Berichterstattung jede Spur. Die Apple Politik kann man kontrovers diskutieren, man muss aber versuchen neutral zu bleiben.
    Aus dem Alter, bei dem du auf ein Handy oder eine Firma „neidisch“ bist, sollte der Autor doch hier schon raus sein, oder?

  4. Wirtshaus Zum Spessart
    21. Juli 2010 um 17:33

    Irgendwann im Oktober gibt es dann eine Hardware-Änderung bzgl. der Antenne, und alle, die bis September gekauft hatten und dem Hype erlegen waren, werden merken, dass sie die Arschkarte gezogen haben, da ihre iPhones 4 (der jetzigen 1. Baureihe) nix oder fast nix mehr wert sind, da sie den “Antennenmakel” haben. Haha…

  5. IPhone123
    22. Juli 2010 um 15:37

    Aber Nepi,

    ich habe das Gefühl in deinem Bloq ein kleines bischen rumgeflenne zu lesen. Es ist doch schon ziemlich einfach die Schuld auf alle Neider zu schieben. Ich find das Argument schwach. Das IPhone ist halt ein Medienmagnet und da es über seinen Phantasiepreis künstlich unerreichbar für viele gemacht wird können es halt nicht alle haben. Bis jetzt hat es ja auch keine wirklichen Skandale zum IPhone gegeben. Es hat immer jemand irgendwiedas aktuellste IPhone kritisiert. Aber es gab bis jetzt halt keine wirklichen „Probleme“. Nun gibt es eins in den Medien und darüber stürzen sich halt alle. Das hat für mich mehr mit Schadenfreude zu tun als mit Neid. Und das IPhone jetzt als großen Wurf oder was einzigartiges zu bezeichnen find ich schwer übertrieben. Grundsolides Smartphone ist die weitaus bessere Beschreibung. Und da jeder 3. Hans auf der Straße eins hat ist es sicher nicht einzigartig.
    Also lass dich nicht so viel von den anderen Ärgern und hab einfach Spaß mit dem Teil.

    Den Antennenskandal halte ich übrigens für genau so Real wie das Toyota Bremsproblem. Am Ende wird vielleicht auch nur ein DAU-Fall draus und die Firma hat trotzdem einen gewaltigen Imageknacks bekommen.

    Grüße
    IPhone123

  6. 26. Juli 2010 um 19:34

    Hat jemand von euch schon eine Seite gefunden wo man online gratis fernsehen kann (außer) http://www.i-see-tv.org?
    Ich weiss nicht ob die das jetzt gefixxt haben beim iPhone4 aber ich war orher ganz und garnicht zu frieden!

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.