Startseite > Bau, Dresden, Facebook, Firmen, Medien, Starbucks > LEED-Starbucks läuft in Dresden an

LEED-Starbucks läuft in Dresden an

9. Juli 2010

Nu isses soweit: Heute morgen, 10 Uhr, hat der Testbetrieb am Dresdner Altmarkt 7 begonnen: Medienvertreter und ausgewählte Gäste durften hin und sich vom neuen LEED-Konzept von Starbucks überzeugen. Dann gibt es noch ein paar kleine Änderungsarbeiten über’s Wochenende im neuen Laden und am Montag eröffnet er endgültig um 12 Uhr!

Tatsächlich ist es ein völlig neues Design in Dresden, es gibt Hocker und aufgearbeitete Stühle und eine völlig andere Wandgestaltung. Die Außenwerbung ist grün geblieben, also nix mit einem anderen Schriftzug, wie vorher konzeptionell spekuliert.

Hier mal ein paar Bilder, die Robert lieberweise aufgenommen hat heute morgen! Die anderen sind von der Starbucks-Facebook-Seite. Leider war ich nicht da, dabei hab ich mich so auf diePressesprecherin gefreut. 🙂 Sie ist offenbar Blog-Leserin – deshalb einen Gruß an dieser Stelle! Versprochen, sobald ich wieder zu Fuß unterwegs sein kann, werde ich mir den neuen Laden anschauen.

Dass das neue Konzept erstmals in Dresden ausprobiert wird, ist selbstredend, oder? Es stehen Antiquitäten im Raum, es wirkt goldener und luftiger. Und: Auf dem Altmarkt steht ein „Kaffeegarten“ oder auch Freisitz genannt. Wetten, dass der Laden brummen wird und den leeren Platz belebt? Das halbe Rathaus wird doch dorthin pilgern und sich Kaffee holen…

Dresdens neuer Starbucks (LEED).

Advertisements
  1. tina
    9. Juli 2010 um 13:33

    sehr schön und ich hoffe, dass die bedienung dort schön geübter ist und es deutlich schneller geht als in der prager strasse 😉 denn wenn da der laden voll ist, steht man sich die beine in den bauch^^

  2. Doreen
    9. Juli 2010 um 13:42

    also wer die Bedienung in der Prager Straße langsam findet war noch nicht in Leipzig 😉 da passt es hier in Dresden schon wesentlich besser..

    Ich fand das pre-opening echt nett..
    obs demnächst im Store Finder auch die Suchmöglichkeit nach der Zertifizierung geben wird? Wäre zu wünschen

  3. jay
    9. Juli 2010 um 16:47

    wer (mindestens) 4 euro für nen kaffee bezahlt, muss doch bescheuert sein… scheiss bonzen

  4. 9. Juli 2010 um 17:29

    @ jay: ich lass dir deinen glauben, aber geh doch mal in einen shop. ein drittel des angebotes kostet weniger als 2 euro. so zum beispiel der von dir angesprochene kaffee. gewiss keine 4 euro! es ist kein stehimbiss, wo die tasse 99 cent kostet, wie der mc donalds becher. starbucks ist ein café. geh doch mal in dresden in ein normales café. da kostet der capu unwesentlich weniger als bei starbucks, obwohl du dort mehr bekommst. aber niemand wird gezwungen, sich seinen kaffee bei starbucks zu holen. zum glück. sonst wäre die ewige schlange bei starbucks noch länger… 🙂

  5. Ron
    9. Juli 2010 um 23:54

    @Tina: Ich stehe mir auch bei McDonald’s, Subway und Co. die Beine im Bauch, wenn ich in einer Schlange stehe, und der Laden voll ist… von daher ist diese Aussage also eher Sinnfrei :.)

    @jay: wie nepi schon richtig geschrieben hat, es ist kein Jacobs Kaffee, der bei McDonald’s gereicht wird. Fair Trade Kaffee ist eben teurer. Weil die Kaffeebauern halt eben Fairer bezahlt werden und nicht für einen Hungerlohn abgespeist werden wie bei den großen Kaffeeröstern… einfach mal Nachdenken bevor man unkluge Postings hinterlässt. Und es zwingt dich keiner 4€ für knapp 600ml Kaffee zu bezahlen ;.)

  6. 15. Juli 2010 um 19:25

    Der Laden ist wirklich schön geworden, den werde ich mir definitv ansehen, wenn ich das nächste Mal in Dresden bin!

    Zur langsamen Bedienung: Die Leute, die dort arbeiten, sind auch keine Übermenschen und haben nur zwei Hände. Wenn man reinkommt und schon 15 Leute anstehen muss man eben wieder gehen oder warten, aber nicht meckern.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.