Startseite > Kino, Medien, Star Trek > Star Trek 2 (XII) in 3D?

Star Trek 2 (XII) in 3D?

14. April 2010

Na bitte: Jetzt kommt „Star Trek 2“ oder in der alten Zählweise Teil XII oder 12 endlich auf Touren! Der Kinostart-Termin steht angeblich schon fest: Es wird der 29. Juni 2012 angepeilt! Mit dabei sind wieder Chris Pine und Zachary Quinto – also James T. Kirk und Spock. Die Regier führt erneut Lost-Vater J.J. Abrams.

Nestor Carbonell als Khan?

Simon Pegg („Scotty“)  sagte jüngst dem Magazin „Empire“: „Ich nervte J.J. regelmäßig und er wurde mich nicht los. Dann sprach ich mit Zoe Saldana und sie bestätigte mir, dass es bald losgehen wird. Ich könnte mir vorstellen, dass es zum Ende des Jahres soweit sein wird, aber das kann ich natürlich nicht garantieren.“ Teil 12 wird von der Geschichte her gewiss wieder ein außergewöhnlicher Star Trek werden – wahrscheinlich wird Spock sterben. Zumindest hat Zachary Quinto, verkündet, dass er in zwei Jahren aus seinem Vertrag ausscheidet. Sollte dies nicht nur ein Werbegag sein, dann könnte im nächsten Kinofilm eine der tragenden Figuren ihr Leben lassen…

Uhura vor Avatar!

„Uhura“ verriet jetzt, dass sie zuerst für ein neues „Star Trek“-Abenteuer vor der Kamera steht und erst danach für die Fortsetzung von „Avatar“. „Die Tatsache, dass ich in der Lage sein werde, wieder Uhura zu spielen und es mir ebenso möglich ist, Neytiri zu sein, ist wunderbar, weil ich mich von den Rollen einfach nicht trennen könnte.“

Das Drehbuch für den neuen Star Trek soll im Herbst vorliegen -die Dreharbeiten sind für Frühjahr 2011 geplant. Hochinteressant: Paramount-Pictures soll laut New York Times erwägen, den Film aus Effekt-Gründen, in 3D zu drehen! Damit würde das Star Trek Universum erstmals greifbar im Kino…

Noch ist gänzlich offen, mit wem oder was es die Crew der Enterprise in zwei Jahren im Kino zu tun bekommt. Spekuliert wird bisland über Klingonen, Khan oder jemand ganzlich anderen. Die lange Zeit favorisierte Variante der Wiederauferstehung von Khan scheint leider vom Tisch: „Wir würden nie ein Remake machen“, gab das Autorenteam jetzt bekannt. Wobei, vielleicht ist alles ja ein großes Ablenkungsmanöver, denn die Gerüchte, dass Lost-Star Nestor Carbonell den „Khan“ spielen soll, reißen einfach nicht ab.

  1. 15. April 2010 um 09:19

    Hi,
    immer wieder lese ich das mit Zachary Quinto, dabei hat er das doch schon vor Wochen auf seiner website richtig gestellt.
    Er zieht sich für zwei Jahre aus dem Star Trek Universum zurück, was heißen soll keine Events mehr,usw.
    Den Spock will er aber weiterhin spielen !
    Ich denke ohnehin das für jeden Film die Verträge neu ausgehandelt werden.

    Nachzulesen ist seine Richtigstellung hier:
    http://www.zacharyquinto.com/news/2010/01/

    Schon witzig wie lange sich solche falsch verstandenen Aussagen als Gerüchte im Netz halten.

    Gruß Motte

  2. Sergio
    24. April 2010 um 13:27

    also ich war von letzten stra trek voll enttäuscht. was ein mist. der neueste Star Trek wird auch NOCH ohne Mr.Spock sein na toll. Und jj abrams hat ein alien film als geheimprojekt vor!? schon wieder???
    http://www.angelsmag.de/Star+Trek+ohne+Mr.Spock/289

    wie AUFREEEEGEND gähn

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.