Startseite > Gran Canaria, Nepi, Privat, Urlaub > Meine schöne Insel…

Meine schöne Insel…

7. März 2010

… geht kaputt! Die schweren Stürme der vergangenen Tage haben nicht nur in Kontinental-Europa schwere Schäden hinterlassen. Auch auf Gran Canaria sind die Schäden deutlich zu sehen. Vor allem im Süden meiner Lieblingsinsel sind die Schäden gigantisch! Gleich drei Strand-Kioske ( 1, 3 und 5) an den Stränden von Playa del Ingles bis Maspalomas haben die Stürmenicht überstanden: Sie wurden zerrissen, ins Wasser gespühlt oder aus den Fundamenten gerissen.

sturm1Die vier Meter hohen Wellen, die das Unwetter heraufbeschworen hatte, rissen teile der weltberühmten Dünen ins Meer. Zwischen der Lagune und dem Atlantik wurden vor rund 40 Jahren Rohe verlegt, damit die Lagune nicht überläuft und im Sommer auch nicht austrocknet. Diese Rohe wurden nun erstmals von den bis zu vier Meter hohen Wellen und dem Sturm wieder freigelegt. Überhaupt ist der Sand zwischen Lagune und Meer komplett verschwunden, so dass sich die Lagune jetzt bei Flut mit Wasser füllt. Die kleinen Fische, die von der Ufermauer aus gern von Touristen gefüttert wurden, sind offenbar alle in den Atlantik geschwommen. Strandspaziergänger gelangen derzeit nicht über den „Fluss“ – eine Brücke soll in den kommenden Tagen errichtet werden. Das sturm2„Hochwasser“ bzw. die nun wesentlich größere Lagune reicht nun bis zum Shopping-Center Oasis. Teile der Fundamente drohen nun unterstpühlt zu werden und wegzubrechen.

Nun sollen 600 Tonnen Felsen als „Wellenbrecher“ vor der Küste aufgestapelt werden. Wie auch immer das aussehen wird – so wie einst, wird es am Stand vor den Dünen wohl nie wieder aussehen.

Danke an dieser Stelle für die Infos an meinen Lieblings-Kanarenblog!