Startseite > Bau, Dresden, Elbe, Politik > Kettensägen an der Elbe…

Kettensägen an der Elbe…

17. Februar 2010

Seit heute morgen kreischen auf der Elb-Straße zwischen Ballhaus Watzke und Übigau die Kettensägen! Im Auftrag der Landestalsperrenverwaltung (LTV)werden  entlang der Böcklinstraße und der Kötzschenbrodaer Straße – für den Bau von Hochwasserschutzanlagen an der Flutrinne Kaditz – zunächst etwa 15 Sträucher und Jungbäume sowie 32 weitere Bäume gefällt.

Bis 2012 entsteht dort auf vier Kilometern Gesamtlänge eine Hochwasserschutzanlage mit einer etwa 865 Meter langen Schutzmauer mit mobilen Elementen und einem neuen etwa 500 Meter langen Deichabschnitt. Der vorhandene Deich und das Hochufer der Flutrinne werden erhöht. Ob man die Bäume hätte retten können, darüber wird nun gestritten. Immerhin sah dies die ursprüngliche Planung vor. Nun also müssen die alten Bäume weichen – wieder wird ein Stück Elbufer nackig… Die Bilder sind heute morgen, auf dem Weg zur Arbeit, mit dem iPhone aufgenommen.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 19. Februar 2010 um 14:10
Kommentare sind geschlossen.