Startseite > Arbeit, Dresden, Flughafen, Medien, Nepi, Politik, Welt > Barack Obama: Dresden steht kopf

Barack Obama: Dresden steht kopf

4. Juni 2009

obamaAbgeklebte Gullydeckel, gesperrte Straßen, überall Polizei – die letzten Stunden vor der Landung von US-Präsident Barack Obama laufen. Seit drei Uhr nachts sind Taschenberg Palais, Zwinger, Fürstenzug, Neumarkt und Frauenkirche hermetisch abgeriegelt. In der Stadt selbst werden falsch parkende Autos abgeschleppt, Kennzeichen notiert und Touristen vertröstet, die eigentlich die Altstadt sehen wollten.

Obama wird um 20.50 Uhr in Dresden Klotzsche landen, dann wahrscheinlich über die Autobahn und Hansa-Straße in die Stadt kommen. Im Taschenberg Palais wird er schlafen und wohl auch zu Abend essen. Morgen früh wird Obama um 9 Uhr im Grünen Gewölbe (Schloss) sein, dann Kanzlerin Angela Merkel treffen. Um 10.30 Uhr gibt es eine Pressekonferenz, anschließend eine Besichtigung von Neumarkt und Frauenkirche – wahrscheinlich gibt es dort die Möglichkeit, ihn auch zu sehen.

Mehr Infos und ein exklusiver Report aus der geperrten Zone morgen in der Morgenpost!!!

oba1oba2

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 6. Juni 2009 um 06:09
Kommentare sind geschlossen.