Startseite > Kino, Star Trek > Phantastischer Film: Star Trek

Phantastischer Film: Star Trek

18. Mai 2009

page3_blog_entry22-teaserposter31Gut, als alter Star-Trek-Fan habe ich ohnehin auf den neuen Kino-Film gewartet und konnte eigentlich nur die Minuten zählen, bis es endlich soweit war. Doch auch für alle Nicht-Trekkis ist der Film nicht nur sehenswert, sondern eine echte Empfehlung!

star-trek-james-t-kirk431x500-31Brilliant wurde von Regisseur J.J. Abrams die Ursprungsserie (Kirk-Serie) in die Gegenwart geholt. Dabei gelang es ausgeprochen gut, die Charaktere der alten Serie in ihrer jugendlichen Version auferstehen zu lassen. Selbst die kleinsten Details wurden liebevoll übernommen – ob Scotty nun ständig mault, Pille Flugangst hat oder Kirk ein alter Womanizer ist. Einfach Klasse gmacht. Dazu sprüht der Film von witzigen Details – nichts ist mehr zu sehen von den eher sterilen und dunklen Kinofilmen der Picard-Ära. Endlich ist Star Trek wieder Star Trek. Und durch einen geschickten Kniff in der Story ist es sogar nun möglich die „künftige Geschichte“ der Sternzeit, welche durch andere Serien ja festgeschrieben schien, komplett zu ändern.

Besonders witzig: Neben Musik-Trailern aus der alten Serie, wurde auch der Punkt der „Rothemden“ wieder aufgeführt. Wie einst in den 70er Jahren weiß man so schon ziemlich genau vorher, wer in gewissen Szenen sterben wird…

Einfach tolles, unterhaltsames Kino, mit superguten Effekten, faszinierender Musik. Nicht nur für Fans ein muss, sondern auch für die, die noch etwas mit Star Trek zu tun hatten!

Advertisements