Startseite > Nepi, New York, Privat, Urlaub > UNO ohne Ban, aber mit uns!

UNO ohne Ban, aber mit uns!

21. April 2009

tnyDas Wetter zwingt uns zur kurzfristigen Planänderung: Statt MoMa und Rockefeller Center gibt es heute Uno und Wall Street…
Es regnet zwar nicht und ist wärmer geworden – zumindest ich schwitze ständig – aber es ist neblig. Dass hat was! Die Wolkenkratzer haben nämlich kein Ende in der Luft, sondern lösen sich auf. Die Great Central Station ist toll: heller Marmor, riesige Uhren und ein irres Gewimmel drin. Selbst die Stellen, wo diverse Kinofilme gedreht wurden haben wir gesehen.

Nun sitzen wir im Café der UN, trinken einen Kaffee und warten, dass kurz vor 12 Uhr unsere Führung beginnt. Schon ein tolles Haus, zumindest was wir bisher sahen! Hoffentlich kommen wir in den großen Saal! Zumindest ist hier alles so streng gesichert, dass man glauben könnte, man sei schon auf dem Flughafen: Scannen, ausziehen und abtasten inclusive…
So, nun geht es los! Der Generalsekretär ist leider nicht da, der treibt sich in der Schweiz rum. Frechheit! Wenn wir schon mal da sind…