Startseite > Dresden, Kino > Benjamin abgestraft, mit Recht!

Benjamin abgestraft, mit Recht!

23. Februar 2009

oscarHehe, manchmal traut man den Amis gar nicht so viel Vernunft zu. Aber heute nacht, während der Oscar-Verleihung, scheinen sie mal ganz klar gewesen zu sein: „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ wurde regelrecht abgestraft. Statt die nominierten 13 Oscars zu bekommen, gab es nur drei in absoluten Nebenkategorien! Mit Recht!!!

slumdogDer Film war grausig und so hat es offenbar auch die Jury in Hollywood gesehen. Wie es dazu kam? Mmh, ich mach mir da auch so meine Gedanken. Vielleicht haben sie ja vorher die Benjamin-Kritik in meinem Blog gelesen? Wobei, sooo bedeutsam ist der ja nicht. Schlimmer wäre allerdings, wenn ich den selben Geschmack hätte wie die Jury! Nachher gefallen mir die anderen Schnulz-Filme auch noch… Grübel

Zumindest will ich mir den großen Oscar-Überraschungssieger „Slumdog Millionär“ unbedingt ansehen. Mal schauen, wann er in Dresden in die Kinos kommt. Auch „Milk“ wäre spannend zu sehen, aber ob der bei uns laufen wird, wage ich zu bezweifeln.