Startseite > Dresden, iPhone, Nepi, Privat > Ich bin „fast“ wieder wer…

Ich bin „fast“ wieder wer…

20. Februar 2009

ausweisEs gibt ja Ämter, bei denen kann man ausflippen: Gestern zum Beispiel die Fotoaktion auf der Zulassungsstelle in Dresden – da hab ich Nerven gelassen. Und dann gibt es Ämter, die überraschen einen. So heute das Einwohnermeldeamt in Dresden!

Gefrustet kam ich um kurz nach neun ins Amt, um mir meinen geklauten „Persi“ neu zu beantragen. Ich zog brav die Nummer, wollte mich hinsetzen und am iPhone rumspielen, da machte es auch schon „Ping“ und ich war dran. Keine Minute nach Betreten des Gebäudes. Ich war platt! Auch die Dame war extremst freundlich. Wir haben kurz diskutiert, ob ich nun wieder das „Psycho“-Passbild nehmen muss oder mein altes noch gelten darf, was sie schon auf dem Rechner hatte. Sie wollte den „Psycho“, ich das alte (wo ich aussehe wie ein Mensch). Und ich hab mich durchgesetzt. Sie meinte noch, „der Kunde ist bei uns König!“ Sowas habsch ja nu och noch ni erläbt… 😉

fitnessDer Kunde ist hingegen nicht König, wenn er Mitglied in der Fitness Company / Fitness First ist. Denn die Karte wurde auch gemaust! Und ich Depp hab vorige Woche noch 50 Euro draufgeladen. Die sind jetzt futsch. Denn die FitCom erstattet sowas nicht. Obwohl sie den Betrag noch abgebucht im System stehen haben. Dass nenn ich mieserablen und völlig unakzeptablen Service. Ich kann jedem nur raten, wenn man was kauft beim Sport, dann Bar zahlen! Denn ist die Karte weg, hat man Pech. 😦

Advertisements