Startseite > Arbeit, Nepi, Politik > Bildung

Bildung

30. November 2008

dsc057581Na, wenn das mal keine Bildungsreise war: Zwei Tage war ich mit der Landespressekonferenz Sachsen zu Gast in Berlin. Und was es alles zu sehen gab: Den Blick hinter die Kulissen im Bundespresseamt, im Reichstag, ein Besuch in der Landesvertretung Sachsens, im Kanzleramt, in der Bundespressekonferenz und im Bundesrat.

Gespräche konnten wir mit Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD), Angies rechter Hand – Kanzleramtschef Thomas de Maiziere (CDU) -, Sachsens Minister Thomas Jurk (SPD) und Geert Mackenroth (CDU) führen und natürlich mit Sachsens MP Stanislaw Tillich (CDU). War alles einfach nur gelungen und höchst informativ. Und hat mich darin bestätigt, dass ich niemals in so einen riesigen Apparat, wie die Medienlandschaft in Berlin, geraten möchte. Was liebe ich mir da unser kleines, überschaubares Dresden. Das Spannendste war aber wohl die Ahnengalerie im Kanzleramt: Gerhard Schröder in Gold! Und ein Affe flüstert ihm von rechts ins Ohr. Was immer das zu bedeuten hat… Nein, ich spekuliere jetzt nicht!
Zu den Fotos unten: Bundes-Pressekonferenz mit Regierungssprecher Steg, Paul-Löbe-Haus (Abgeordnetenhaus), Ahnengalerie im Kanzleramt, Blick von der Präsidentenbühne in den Bundestag.

Advertisements